Archiv für Mai 2009

Resümee

Ulm war sicher eine Gewalteskalation erster Klasse von Seiten der Polizei. Die Entsolidarisierung durch den DGB und das Ulmer Bündnis, sowie deren Zusammenarbeit mit der StaatsdienerInnen haben den Nazis in die Hände gespielt. Die staatliche Strategie der Spaltung des antifaschistischen Widerstands ging in Ulm voll auf und hat ihre Opfer gefordert.

Wir als BusorgaisatorInnen werden uns in den nächsten Tagen zusammenfinden und die Ereignisse durchgehen, auch um Verbesserungen für zukünftige Fahrten vornehmen zu können.

wir haben versucht die lange Fahrt einigermaßen angenehm zu gestalten und hoffen, dass uns das gelungen ist, auch wenn die Rückfahrt – anders als geplant – eher etwas stressig war.

Diese Seite hat mit dem Abschluss des Ausflugs nach Ulm ihren Dienst nicht erfüllt, sondern gerade erst aufgenommen: Sie soll auch in Zukunft als antifaschistisches Mobilisierungs-Portal aus dem Raum Freiburg dienen. Das müssen nicht nur Busreisen, sondern können auch Zugtreffpunkte oder Ännliches sein. Die zahlreichen Freiburger Antifa-Gruppen und Einzelpersonen sind hiermit aufgefordert, das Projekt zu nutzen zu unterstützen.

herzlichst
Ihr Team von Antifa Reisen